Prof. Dr. Gerd Szwillus

»Darunter leiden wir alle: Unverständliche Software, verwirrende Webseiten, umständlich zu bedienende Geräte. Woran es oft mangelt, ist Usability. Für gutes Usability Engineering braucht man fundierte Konzepte, sachgerechte Modellierungen und praxistaugliche Werkzeuge – daran arbeiten wir.«

Dienstag, 24. Februar 2009 24.02.09 18:57 Alter: 6 Jahre

4. Paderborner Tag der IT-Sicherheit 26. März 2009, Universität Paderborn

Eine Veranstaltung des Paderborner Forums „Industrie trifft Informatik“ mit Unterstützung von InnoZent OWL

Dr. Walter Fumy, Chief Scientist der Bundesdruckerei

Am 26. März findet der 4. Paderborner Tag der IT-Sicherheit statt. Organisator ist das Paderborner Forum „Industrie trifft Informatik“.

Im Mittelpunkt des Vormittags steht der Hauptvortrag von Dr. Walter Fumy, Chief Scientist, Bundesdruckerei GmbH, Berlin. Fumy wird über Herausforderungen und Trends der digitalen Identifizierung referieren, die bei elektronischen Ausweisen eine große Rolle spielen. Dabei wird es nicht nur um Fragen der Datensicherheit gehen, sondern auch um Chancen zur Kostensenkung und neue Geschäftsmöglichkeiten für die Privatwirtschaft, aber auch für den öffentlichen Sektor.

Am Vormittag und am Nachmittag werden parallele Workshops angeboten, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeiten haben, Kenntnisse zu vertiefen und eigene Erfahrungen und Sichtweisen einzubringen.

Im Rahmen einer begleitenden Ausstellung präsentieren Unternehmen und Institutionen eigene sicherheitsrelevante Lösungen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

http://imt.uni-paderborn.de/iti-tdits2009/

Das Paderborner Forum „Industrie trifft Informatik“ setzt mit dem 4. Paderborner Tag der IT-Sicherheit seine Aktivitäten auf diesem Gebiet fort. Ziel ist es, den Austausch, insbesondere von Hochschule und Wirtschaft, zu diesem zentralen Thema am Standort Paderborn zu fördern, die Kompetenzen weiterzuentwickeln und zu einem Standortvorteil auszubauen.

Weitere Informationen der Veranstalter: „In Zeiten zunehmender Globalisierung, steigender Mobilität und wachsender Abhängigkeit des öffentlichen und privaten Lebens von Informations- und Kommunikationstechnologien stellt der Aspekt Sicherheit eine der größten Herausforderungen dar. Dabei ist digitale Sicherheit nicht nur eine technische Angelegenheit. Der Schlüssel zu diesem Thema ist eine eher ganzheitliche Vision: Es ist das Zusammenspiel aus neuen Technologien auf der einen Seite und wirtschaftlichen, menschlichen und gesellschaftlichen Kräften auf der anderen Seite, das Sicherheit ermöglicht. Das fordert von allen Beteiligten Voraussicht, Um- und Weiterdenken.“